Mittwoch, 4. Januar 2017

[Waiting on Wednesday] #5 / 04.01.2017

Hallo liebe Büchersüchtige!

Angefixt von der lieben Sonja mache ich erstmalig bei dieser  Aktion von Breaking the Spine mit. Allwöchentlich wird jeden Mittwoch ein Buch vorgestellt, auf das man sehnsüchtig wartet.


Da ich die Faris Iskander-Reihe von Kathrin Lange sehr mag, muss ich auch ihren neuesten Thriller "Ohne Ausweg" lesen. Hier eine *Leseprobe* für alle Interessierten.


Ohne Ausweg
Quelle: Random House
Kurzbeschreibung lt. Random House:
Nach einem Bombenattentat am Brandenburger Tor ist der Berliner Sonderermittler Faris Iskander zu einer Art Undercover-Joker geworden. Man setzt ihn auf den mutmaßlichen Terroristen Muhammad al-Sadiq an, der aus dem Gefängnis heraus einen Terroranschlag in Berlin plant. Um an Sadiq heranzukommen, muss sich Faris als Islamist ausgeben und seine terroristischen Absichten glaubhaft unter Beweis stellen. Doch das ist nicht sein einziges Problem: Im Laufe der Ermittlungen stellen er und sein Team fest, dass außerdem ein rechtsradikaler Anschlag vorbereitet wird. Das Unterfangen wird immer gefährlicher, zumal in seiner Einheit nicht alle mit offenen Karten spielen …

Bereits am 19. Dezember 2016 erschienen

 

Dienstag, 3. Januar 2017

[LESEEINDRUCK] "17 - Das erste Buch der Erinnerung" (Band 1)

Cover

Quelle: Rose Snow
Die Autorinnen
Format: Kindle Edition / Dateigröße: 939 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 279 Seiten
Sprache: Deutsch
ASIN: B01N2IVK67

Leseprobe:
Quelle: wattepad.com  *lies mich*
 


Die Geschichte...
Quelle: rosesnow.de
Seit Jo denken kann, zieht sie mit ihrem Vater von Ort zu Ort, fast, als wären sie auf der Flucht. Als er ihr eröffnet, dass sie nun ausgerechnet im nasskalten Hamburg sesshaft werden sollen, hält sich ihre Begeisterung in Grenzen.  Bis sie in ihrer neuen Schule zwei gutaussehenden Jungs begegnet, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Adrian, der Jo bewusst auf Distanz hält, und Louis, der sich offensichtlich für sie interessiert. Die zwei Jungs verbindet eine geheimnisvolle Rivalität, die Jo nicht zu deuten weiß - aber noch weniger versteht sie, was gerade mit ihr selbst los ist. Was für Bilder tauchen plötzlich in ihrem Kopf auf? Hat sie Halluzinationen? Oder sind das tatsächlich fremde Erinnerungen, in die sie kurz vor ihrem 17. Geburtstag auf einmal blicken kann?

Mein Leseeindruck:
Ich mag die Bücher von Rose Snow sehr und so wollte ich auch ihr neuestes Werk lesen. Die Story umfasst mehrere Wochen und spielt sich in Hamburg ab. "17 - Das erste Buch der Erinnerung" heißt der Auftakt der 17-Trilogie. Der Trilogie-Start enthält eine interessante Grundidee gepaart mit viel Abenteuer, Mystery & ein wenig Romantik.

In dieser Trilogie steht die 16-jährige Halbwaise Johanna "Jo" Lindner im Mittelpunkt. Seit dem Tod ihrer Mutter zieht sie mit ihrem Vater sehr oft um und so muss sie diesmal ihre Freundinnen in Wien zurücklassen und sich in Hamburg zurechtfinden, was gar nicht so einfach ist. Außerdem sieht Jo plötzlich Bilder in ihrem Kopf, die sie nicht zuordnen kann...

Jo ist eine unheimlich sympathische Protagonistin, die man schnell ins Herz schließt. Auch die mitwirkenden Nebenfiguren wie Ekelpaket Finn, der charmante Louis oder der geheimnisvolle Adrian sind reizvolle Persönlichkeiten, die sich gut in die Handlung einfügen.  Ich-Erzählerin Jo schildert die temporeichen Begebenheiten ihrem Blickwinkel und hat keine Ahnung, woher plötzlich die Bilder in ihrem Kopf kommen.

"17 - Das erste Buch der Erinnerung" nimmt uns auf eine fantasievolle Reise voller Geheimnisse, Irrwege & Überraschungen mit, hat aber das Potential noch nicht ganz ausgeschöpft. "Das erste Buch der Erinnerungen" endet für mich ein wenig abrupt und lässt einen mit offenen Fragen zurück, die hoffentlich im 2. Band beantwortet werden.  Vervollständigt wird der Roman durch den locker-leichten Schreibstil, amüsante Dialoge und die jugendliche Sprache.
 
FAZIT:
Auch wenn "17 - Das erste Buch der Erinnerungen" nicht ganz perfekt geraten ist, bietet die vielfältige Story rund um Jo unterhaltsame Lesestunden. Dafür vergebe ich eindrucksvolle 4 (von 5) Punkte und freue mich schon auf den nächsten Band.
 

Montag, 2. Januar 2017

[LESEEINDRUCK] "Ist die Liebe nicht schön?"

Hübsches Cover
Quelle: Harper Collins
Die Autorin
Carmel Harrington glaubt an Happy Ends, weil sie ihr eigenes gefunden hat. Sie lebt mit ihrem Ehemann und ihren zwei Kindern in Irland, und ihr Leben ist erfüllt von Geschichten, Spielen, Spaziergängen am Strand, Schokolade und Liebe in Hülle und Fülle.
 
*Produktinformation*
Taschenbuch: 368 Seiten
Verlag: MIRA Taschenbuch; Auflage: 1 (10. Oktober 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3956496000
ISBN-13: 978-3956496004
Originaltitel: Every Time a Bell Rings
Größe und/oder Gewicht: 12,5 x 3,2 x 18,5 cm

Leseprobe
Quelle: harpercollins.de (unter "Leseprobe anzeigen") *lies mich*


Die Geschichte...
Weihnachten war stets die schönste Zeit des Jahres für Belle. Die funkelnden Lichter Dublins, der knirschende Schnee unter den Schuhen, der Zauber, der in der Luft liegt. Doch dieses Jahr ist sie blind für all das und ihre Welt grau, nachdem sie alles verloren hat, was sie liebt. Aber Weihnachten hat auch dieses Jahr nicht seinen Zauber verloren…
 
Mein Leseeindruck:
Da ich gern irische Romane lese, hat mich "Ist die Liebe nicht schön?" angesprochen. Am Ende des Buches findet sich ein Rezept für Irischen Plumpudding. Die Geschichte, die sich in 3 Teile gliedert, beginnt nach dem Prolog im Jahr 1988 und endet mit dem Epilog an Heiligabend im Jahr 2015. Als Handlungsschauplatz wurde die irische Hauptstadt Dublin gewählt.

Hier lernen wir das Pflegekind Belle Bailey kennen, die 1988 als 8-jährige zu Tess kommt und bei ihr aufwächst. Dort lernt das Mädchen mit den afroamerikanischen Wurzeln auch Jim Looney kennen, der nach einer Weile zu seiner Mutter zurückkehrt - doch später sollen sich ihre Wege erneut kreuzen...

Belle ist eine sympathische und facettenreiche Protagonistin, die man einfach mögen muss. Auch die reizvoll gestalteten  Nebencharaktere fügen sich gut in das Geschehen ein. Die reizvolle Grundidee (es spielen Familie, Liebe und Freundschaft eine große Rolle) wurde wunderbar umgesetzt.  Geschildert werden die Geschehnisse aus der Sicht der Ich-Erzählerin Belle, die uns an ihren Gefühlen & Gedanken teilhaben lässt.

"Ist die Liebe nicht schön?" erzählt eine traurig-schöne Geschichte vollgepackt mit ungeahnten Wendungen, Turbulenzen und Stolpersteinen, die immer wieder überrascht. Abgerundet wird die (Weihnachts-)Geschichte durch den emotionsgeladenen Schreibstil von Carmel Harrington, die unterhaltsamen Dialoge sowie durch die bildhaften Schauplatzbeschreibungen. 

FAZIT:
"Ist die Liebe nicht schön?" ist ein zauberhaftes Buch, das mit gleichzeitig zum Lachen und zum Weinen gebracht hat, was nicht viele Romane schaffen. Mein erstes Buch von Carmel Harrington hat mich vollkommen überzeugt und erhält deshalb von mir 5 (von 5) Punkte und eine Leseempfehlung.

Sonntag, 1. Januar 2017

[GELESENE BÜCHER CHALLENGE] 1. Monat - Lesefortschritt


Bei der Gelesene Bücher Challenge von der lieben Sonja steht in der Zeit vom 01.12.2016 - 30.11.2017 das Lesen im Vordergrund.

Man setzt sich ein Ziel, wie viele Bücher man innerhalb des Challenge-Zeitraumes lesen möchte und liest dann einfach. Die gesamten Infos findet ihr *hier*.



Da das kommende Jahr ereignisreich werden wird, setze ich mir hiermit ein persönliches Leseziel von 120 Büchern und freue mich über jedes Buch, das ich (eventuell) zusätzlich lesen werde.

Meine gelesenen Bücher im Dezember 2016:
01. ZIMTZAUBER - Katrin Koppold
02. 17 - DAS ERSTE BUCH DER ERINNERUNG - Rose Snow
03. 17 - DAS ZWEITE BUCH DER ERINNERUNG - Rose Snow
04. DAS WEIHNACHTSDORF - Petra Durst Benning 
05. WINTERZAUBER IN NEW YORK - Julia K. Stein 
06. HEART. BEAT. LOVE. - James Patterson
07. 17 - DAS DRITTE BUCH DER ERINNERUNG - Rose Snow 
08. IST DIE LIEBE NICHT SCHÖN? - Carmel Harrington 
09. WENN DAS LEBEN LOOPINGS DREHT - Theresia Graw
10. DRAUßEN WARTET DIE WELT - Nancy Grossman 
11. VERSEHENTLICH VERLIEBT - Adriana Popescu
12. WAS SICH LIEBT, DAS RÄCHT SICH NICHT - Rose  Snow
 
 Der Anfang ist gemacht...

 

Samstag, 31. Dezember 2016

[Random House Challenge 2016] 12. Monat - ENDE


Quelle

Wie ihr wisst, liebe ich es, bei verschiedenen Buchprojekten mitzulesen und da es 2015 schon so wunderbar geklappt hat, bin ich auch 2016 wieder mit dabei...

Bei der Random House Challenge 2016 von Lu´s Buchgeflüster sollen in der Zeit vom 01.01.2016 - 31.12.2016 mindestens 25 Bücher der Random House Verlagsgruppe gelesen und rezensiert werden.
Die gesamten Regeln findet ihr *hier*.
 
Meine gelesenen Bücher im Januar 2016:
01. DIE SCHATTEN VON LONDON - IN AETERNUM - Maureen Johnson (cbt) / *Rezension*
02.  MÖRDERISCHER FREITAG - Nicci French (C. Bertelsmann) / *Rezension*
03. DIE REINHEIT DES TODES - Vincent Kliesch (Blanvalet) / *Rezension*
04. DER TODESZAUBERER - Vincent Kliesch / *Rezension*
05. DER PROPHET DES TODES - Vincent Kliesch / *Rezension*
Meine gelesenen Bücher im Februar 2016:
06. GIRL ONLINE - Zoe Sugg (cbj) / *Rezension*
07. SCHATTEN DER SCHULD - Petra Johann (Blanvalet) / *Rezension*
08. TALON - DRACHENZEIT - Julie Kagawa (Heyne fliegt) / *Rezension*

Meine gelesenen Bücher im März 2016:
10. DIE INSELFRAUEN - Sylvia Lott (Blanvalet) / *Rezension*

Meine gelesenen Bücher im April 2016:
11. JANE AUSTEN BLEIBT ZUM FRÜHSTÜCK - Manuela Inusa (Blanvalet) / *Rezension*

Meine gelesenen Bücher im Mai 2016:
12. FARBENBLIND - Colby Marshall (Heyne) / *Rezension*

Meine gelesenen Bücher im Juni 2016:
13. KOMM IN MEINE ARME - Sabine Zett (Blanvalet) / *Rezension*
14. ZUSAMMEN KÜSST MAN WENIGER ALLEIN - Janet Evanovich (Goldmann) / *Rezension*
Meine gelesenen Bücher im Juli 2016:
15. SHOPAHOLIC & FAMILY - Sophie Kinsella (Goldmann) / *Rezension*
16. LADY MIDNIGHT: DIE DUNKLEN MÄCHTE - Cassandra Clare (Goldmann) / *Rezension*
17. FÜNF AM MEER - Emma Sternberg (Heyne) / *Rezension*

Meine gelesenen Bücher im August 2016:
18. MEIN LEBEN NEBENAN - Huntley Fitzpatrick (cbj) / *Rezension*
19. TODESMÄRCHEN - Andreas Gruber (Goldmann) / *Rezension*
20. IM HERZEN DAS MEER - Karen Bojsen (Diana) / *Rezension*

Meine gelesenen Bücher im September 2016:
21. PLÖTZLICH PRINZ - DIE RACHE DER FEEN - Julie Kagawa (Heyne fliegt) / *Rezension*
22. ZIEMLICH UNVERHOFFT - Frauke Scheunemann (Goldmann) / *Rezension*
24. TOTENLIED - Tess Geritssen (Limes) / *Rezension*
25. UND DRAUSSEN STIRBT EIN VOGEL - Sabine Thiesler  (Heyne) / *Rezension*

Meine gelesenen Bücher im Oktober 2016:
26. ER WIRD DICH FINDEN - Margaret Carroll / *Rezension*
27. DIE BREZNKÖNIGIN - Emma Sternberg / *Rezension*
28. DAS SEEHAUS - Kate Morton / *Rezension*
29. NORA UND DIE NOVEMBERROSEN - Tania Krätschmar / *Rezension*
 
Meine gelesenen Bücher im November 2016:
30. TALON - DRACHENNACHT - Julie Kagawa (Heyne fliegt) / *Rezension*
31. WINTERZAUBER IN NEW YORK - Mandy Bagott (Goldmann) / *Rezension*
32.  DIE MÜHLE - Elisabeth Herrmann (cbt) / *Rezension*

Meine gelesenen Bücher im Dezember 2016:
33. DAS WEIHNACHTSDORF - Petra Durst-Benning (Blanvalet) / *Rezension*
34. WENN DAS LEBEN LOOPINGS DREHT - Theresia Graw (Blanvalet) / *Rezension folgt*
35. DRAUßEN WARTET DIE WELT - Nancy Grossman (cbj) / *Rezension folgt*
 
Endlich geschafft...
 
 

 

Freitag, 30. Dezember 2016

[LESEEINDRUCK] "Pala - Verlorene Welt" (Band 3)

Cover

Quelle: Oetinger
Der Autor
Marcel van Driel ist ein niederländischer Autor, der bereits mehr als fünfzig Kinderbücher geschrieben hat. Er ist für seine temporeichen, spannenden Geschichten bekannt, die oft mit Online-Computerspielen verknüpft sind. Mit der Trilogie "Pala" landete er in den Niederlanden auf Anhieb einen Bestseller-Erfolg. Marcel van Driel lebt in Utrecht, ist verheiratet und hat zwei Söhne. Wenn er nicht gerade ein neues Buch schreibt, spielt er mit seinen Söhnen Computerspiele. 

Format: Kindle Edition / Dateigröße: 1766 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 336 Seiten
Verlag: Oetinger Taschenbuch; Auflage: 1 (14. Oktober 2016)
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 13 - 15 Jahre
Sprache: Deutsch
ASIN: B01GD2WURY


Leseprobe
Quelle: oetinger.de  *lies mich*
 
Alle, die diese Buchserie noch lesen möchten und die Vorgängerbände nicht kennen, sollten an dieser Stelle lieber nicht weiter lesen!

Die Geschichte...
Quelle: Oetinger
Wenn ein Spiel Realität wird und die Welt bedroht. Iris darf die Insel Pala zum ersten Mal verlassen und wird von Mr Oz auf eine riskante Mission geschickt. Zusammen mit Alex soll sie Computersysteme hacken. Denn Mr Oz steht kurz vor dem Ziel – schon bald will er die Welt beherrschen. Wird es Iris mit Hilfe ihres Bruders Justus gelingen, ihn zu stoppen? Und auf wessen Seite steht Alex, der Junge, in den Iris verliebt ist?
Mein Leseeindruck:
Obwohl der Plot nicht ganz perfekt ist, will man doch wissen, wie es weitergeht. Die Story, die sich in 4 Teile gliedert, führt uns von der Insel Pala in die USA und endet schätzungsweise nach mehreren Wochen. Die Braingame-Reihe  enthält eine interessante Grundidee und wurde ansprechend umgesetzt.

Die 14-jährige rothaarige Iris Goudhaan mit dem fotografischen Gedächtnis und darf nach langem Pala verlassen, um gemeinsam mit Alex eine heikle Mission auszuführen. Iris hat auf der Insel schon einiges miterlebt und will den größenwahnsinnigen Mr Oz mit allen Mitteln stoppen. Und dabei weiß sie nicht, ob sie sich auf Alex verlassen kann...

Iris ist eine außergewöhnliche Protagonistin, die hier über sich hinauswächst und unglaublich authentisch und sympathisch wirkt. Die Nebencharaktere wurden ebenfalls reizvoll gestaltet und fügen sich gut ins Geschehen ein. Die temporeichen Begebenheiten werden vorwiegend aus der Warte von Iris sowie von Nebenfiguren wie Alex, Fiber und Olin (in der 3. Person) geschildert, in Rückblenden erfahren wir durch Justin mehr über die Vergangenheit und können so die aktuellen Ereignisse besser verstehen.

"Pala - Verlorene Welt" wartet mit einem spannungsgeladenen Finale auf, das mir trotz kleiner Längen und grausamen Szenen ausnehmend gut gefallen hat und neben allerlei Abenteuer auch ein wenig Romanik enthält. Weiter geht es übrigens 2017 mit "Pala - Zeit des Verrats", worauf ich mich schon freue (denn ich bin nämlich die ganze Zeit von einer Trilogie ausgegangen). Abgerundet wird der Jugendthriller wird durch die rasante Schreibweise, eine jugendliche Sprache und lebendige Beschreibungen.
 
FAZIT:
Mit "Pala - Verlorene Welt" läutet Marcel van Driel die 3. Runde der abenteuerlichen Braingame-Reihe ein und hat mich bis auf ein paar Kleinigkeiten wirklich begeistert. Deshalb erhält "Verlorene Welt" von mir fantasievolle 4 1/2 (von 5) Punkte.
 
*help*

Donnerstag, 29. Dezember 2016

[LESEEINDRUCK] "Pala - Das Geheimnis der Insel" (Band 2)

Cover

Quelle: Oetinger
Der Autor

Marcel van Driel ist ein niederländischer Autor, der bereits mehr als fünfzig Kinderbücher geschrieben hat. Er ist für seine temporeichen, spannenden Geschichten bekannt, die oft mit Online-Computerspielen verknüpft sind. Mit der Trilogie "Pala" landete er in den Niederlanden auf Anhieb einen Bestseller-Erfolg. Marcel van Driel lebt in Utrecht, ist verheiratet und hat zwei Söhne. Wenn er nicht gerade ein neues Buch schreibt, spielt er mit seinen Söhnen Computerspiele. 

Format: Kindle Edition / Dateigröße: 1330 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 304 Seiten
Verlag: Oetinger Taschenbuch; Auflage: 1 (24. Juni 2016)
Sprache: Deutsch
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
ASIN: B019FY6IE8


Leseprobe
Quelle: oetinger.de  *lies mich*

Alle, die diese Buchserie noch lesen möchten und den Vorgängerband nicht kennen, sollten an dieser Stelle lieber nicht weiter lesen!

Die Geschichte...
Quelle: Oetinger
Seit Iris weiß, dass ihr verschollen geglaubter Bruder Justin auf Pala war und ihm als bisher Einzigem die Flucht gelungen ist, schöpft sie neue Hoffnung: Es scheint nicht mehr unmöglich, von der Insel zu entkommen. Justin nimmt unbemerkt Kontakt zu Iris auf. Gemeinsam wollen sie herausfinden, welche Pläne Mr Oz verfolgt und wie man ihn stoppen kann. Doch als Mr Oz erfährt, dass Iris heimlich Nachforschungen anstellt, wird es richtig gefährlich.

Mein Leseeindruck:
Obwohl der Vorgänger nicht ganz perfekt geraten ist, so wollte ich doch wissen, wie es mit Iris und Alex weitergeht. Die Story, die sich in 2 Teile gliedert, beginnt in Colorado, führt auf die tropische Insel Pala und dauert schätzungsweise mehrere Monate. Die Braingame-Reihe  enthält eine interessante, wenn auch nicht ganz neue Grundidee mit ansprechender Umsetzung.

Inzwischen ist die hübsche Iris Goudhaan mit dem fotografischen Gedächtnis 14 Jahre alt geworden, doch auf der geheimnisvollen Insel Pala tickt die Zeit anders, denn Iris und die anderen Gewinner des Online-Spieles wohnen unterirdisch und werden in grausamen Spielen immer wieder aufs Neue auf die Probe gestellt... Iris wird als außergewöhnlich mutige und kluge Protagonistin, die eine beachtliche Weiterentwicklung durchlaufen hat. Die Nebencharaktere wie die Superhelden Alex und Fiber, Mr Oz sowie die anderen Kinder auf der Insel sind reizvoll gestaltete Persönlichkeiten.

Die temporeichen Geschehnisse werden hauptsächlich aus der Sicht von Iris sowie von Nebenfiguren wie Alex oder Justin (in der 3. Person) geschildert, allerdings nerven die vielen englischen Redewendungen noch immer etwas. "Pala - Das Geheimnis der Insel" birgt eine spannende & abenteuerliche Story mit vielen Turbulenzen, Geheimnissen und Überraschungen gepaart mit ein wenig Romantik sowie etlichen brutalen und unerbittlichen Passagen, die mir für 12-jährige Leser nicht so ganz passend erscheinen.

Wie bereits in "Das Spielt beginnt" enthält der Plot, der einige Fragen aufwirft, auch diesmal sehr ausführliche Beschreibungen und allzu dramatische bzw. unrealistische Szenarien. Der 2. Band wird durch eine fesselnden Schreibstil und lebendige Schauplatzbeschreibungen abgerundet.
 
FAZIT:
Mit "Pala - Das Geheimnis der Insel" geht die Braingame-Reihe in die 2. Runde und hat das Potential, das die Geschichte birgt, noch immer nicht ganz ausgeschöpft. Wegen der kleinen Mankos enthält "Das Geheimnis der Insel" von mir ganze 4 (von 5) Punkte.
 
*help*

 

Dienstag, 27. Dezember 2016

[LESEEINDRUCK] "Pala - Das Spiel beginnt" (Band 1)

Cover
Quelle: Oetinger
Der Autor
Marcel van Driel ist ein niederländischer Autor, der bereits mehr als fünfzig Kinderbücher geschrieben hat. Er ist für seine temporeichen, spannenden Geschichten bekannt, die oft mit Online-Computerspielen verknüpft sind. Mit der Trilogie "Pala" landete er in den Niederlanden auf Anhieb einen Bestseller-Erfolg. Marcel van Driel lebt in Utrecht, ist verheiratet und hat zwei Söhne. Wenn er nicht gerade ein neues Buch schreibt, spielt er mit seinen Söhnen Computerspiele. 

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1394 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 320 Seiten
Verlag: Oetinger Taschenbuch; Auflage: 1 (22. April 2016)
Sprache: Deutsch
ASIN: B019FY68AC
 


Leseprobe
Quelle: oetinger.de  *lies mich*
 

Die Geschichte...
Quelle: Oetinger
Die Regeln des Spiels sind gnadenlos: Überall auf der Welt spielen Jugendliche ein Online-Game, bei dem man Abenteuer auf der virtuellen Insel Pala bestehen muss. Auch Iris ist von dem Spiel begeistert, bis es plötzlich Realität wird. Denn die Insel gibt es wirklich. Und die besten Spieler werden nach Pala entführt und dort von Mr Oz, dem Erfinder des Spiels, zu Geheimagenten ausgebildet. Doch welches Ziel verfolgt Mr Oz, und wie kann man von der Insel entkommen? Fest steht nur eins: Auf Iris warten große Gefahren, und bald weiß sie nicht mehr, wem sie vertrauen kann.

Mein Leseeindruck:
Da mich das (zu diesem Zeitpunkt) vergünstigte eBook angesprochen hat, wurde es kurzerhand heruntergeladen. Die Story, die sich in 3 Teile gliedert, führt uns über die USA und Holland auf die geheime Insel Pala und endet nach einigen Wochen mit einem interessanten Epilog. Der Auftakt der Braingame-Reihe  enthält eine interessante Grundidee mit ansprechender Umsetzung.

Die 13-jährige rothaarige Iris Goudhaan wohnt in Holland und hat ein fotografisches Gedächtnis, was ihr oft eine Hilfe ist. Seit dem Verschwinden ihres älteren Bruders Justin hat sich ihr Familienleben verändert und Iris zieht sich häufig zurück, um ein spannendes Online-Game auf der virtuellen Insel Pala zu spielen, das ihr Justin hinterlassen hat. Doch bald schon gerät alles außer Kontrolle...

Iris ist eine interessante Protagonistin mit einigen Ecken & Facetten, die allerdings älter als 13 wirkt, was aber trotzdem gut zur Geschichte passt. Die Nebencharaktere wie die 16-jährigen Superhelden Alex und Fiber sowie der geheimnisvolle Drahtzieher von Pala sind reizvoll gestaltete Persönlichkeiten. Die temporeichen Begebenheiten werden vorwiegend aus der Sicht von Iris sowie von Nebenfiguren wie Alex oder Olina (in der 3. Person) geschildert, allerdings nerven die vielen englischen Ausdrücke und Redewendungen zeitweise ein wenig.

"Pala - Das Spiel beginnt" wartet mit einer spannenden und abenteuerlichen Geschichte rund um ein gefahrenvolles Spiel auf, die viele Geheimnisse und Überraschungen, aber auch einige grausame und brutale Szenen birgt, die mir für 12-jährige Leser nicht so ganz passend erscheinen. Leider enthält die Story auch kleine Längen sowie einige allzu dramatische bzw. unrealistische Szenarien, weiters wurde das Potential noch nicht ganz ausgeschöpft. Der Jugendthriller wird durch eine mitreißende Schreibweise und lebendige Beschreibungen abgerundet.
 
FAZIT:
Mit "Pala - Das Spiel beginnt" hat Marcel van Driel einen abenteuerlichen Serien-Auftakt erschaffen, der mit einem nicht alltäglichen Setting und allerlei Irrwegen punktet. Da  der Plot für meinen Geschmack kleine Schwächen enthält, vergebe ich für dieses packende Jugendbuch 4 (von 5) Punkte.
 
*help*