Donnerstag, 2. Mai 2013

[MINI-REZENSION] "Die Chroniken der Seelenträger - Der Wächter" (Band 1)

Cover
Die Autorin
E. Snyder wurde 1974 in Karlsruhe geboren. Sie ist gelernte Krankenschwester und lebt in der Nähe von Heidelberg. Die Leidenschaft fürs Schreiben begleitet sie von Kindesbeinen an. Die Chroniken der Seelenträger ist ihre erste Veröffentlichung.  http://autorinesnyder.blogspot.co.at/
 
Taschenbuch: 298 Seiten
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform; Auflage: 2 (1. März 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 1482633086
ISBN-13: 978-1482633085
Größe und/oder Gewicht: 20,2 x 13,8 x 2 cm

Leseprobe
Quelle: esnyder.de *lies mich*



Die Geschichte...
Jenny, ein Teenager mit normalen Problemen wie schlechte Schulnoten und Jungs, wird von starken Kopfschmerzen und Albträumen geplagt, doch die Ärzte können bei der 15-jährigen Schülerin keine Krankheit feststellen. Als der attraktive Konrad neu an ihre Schule kommt, wird alles nur noch schlimmer: Jenny hat ständig Blackouts, fühlt sich beobachtet und sieht eigenartige Farbnebel um verschiedene Personen. Als sie eines Tages angegriffen wird, erhält das selbstbewusste Mädchen Antworten auf ihren Zustand und kann nicht glauben, was sie da hört...

Meine kurze Meinung:
Kauf-/Lesegrund: Wurde aufgrund der positiven Rezensionen und des Klappentextes angefixt.

Reihe: 1. Band der "Die Chroniken der Seelenträger"-Reihe

Hauptpersonen: Jenny Krastl ist 15 Jahre jung, wohnt mit ihrer Mutter und ihren beiden Schwestern in einer Wohnung, ist seit Jahren in Rene verschossen, reagiert sehr impulsiv, leidet immer wieder unter Kopfschmerzen und merkwürdigen Träumen. Jenny ist eine sympathische Hauptperson mit Ecken & Kanten, die nicht auf den Kopf gefallen ist und einige Herausforderungen zu meistern hat.

Nebenfiguren: Konrad ist der Neue an Jennys Schule und läuft ihr immer wieder über den Weg. Der gutaussehende Junge ist sehr verschlossen und hat einige Geheimnisse. Es gibt viele Nebencharaktere wie z.B. Jennys Familie und Freunde sowie Konrads Freunde. Anfangs wird man von der Fülle an Nebenpersonen ein wenig überfordert, dennoch sind alle interessante Charaktere.

Romanidee: Originelle Grundidee, die uns neue Fantasywesen, nämlich die Seelenträger, präsentiert.

Erzählperspektiven: Ich-Erzählerin Jenny schildert die ereignisreichen Begebenheiten aus ihrer Sicht und lässt uns an ihren Gefühlen, Gedanken & Träumen teilhaben.

Handlung: Spannende & abwechslungsreiche Geschichte mit klitzekleinen Längen und sehr detaillierten Beschreibungen.

Schreibstil: emotionsgeladen & ausdrucksstark, unterhaltsame Dialoge und eine jugendliche Sprache

FAZIT:

"Die Chroniken der Seelenträger - Der Wächter" ist das Debüt von E. Snyder und hat mich dank der originellen Romanidee samt überraschenden Wendungen, der liebenswerten Protagonistin und der leichten Schreibweise gut unterhalten. Dieser Serien-Auftakt erhält deshalb von mir fantasievolle & tolle 4 (von 5) Punkte.


 
 

Kommentare:

  1. Hallo Sabine!

    Danke für den Tipp, ich werde mir die Reihe mal merken und bei Gelegenheit rein lesen.

    Liebe Grüße
    Tintagel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tintagel,

      wenn du gern Jugend-Fantasybücher mit frischen Ideen und einer liebenswerten Hauptperson liest, bist du hier richtig!

      Liebe Grüße
      Sabine

      Löschen
  2. Oh wie schön! Gerade entdecke ich deine tolle Rezi zu meinem Büchlein, liebe Sabine.
    Herzlichen Dank! Ich freue mich sehr!

    Hier ist noch ein Link zu der 'echten' Leseprobe: http://www.esnyder.de/Leseprobe_ESnyder_DerW%C3%A4chter.pdf
    Beim Aavaa-Verlag bin ich ja mit dieser zweiten Auflage nicht mehr und sicher wird der Link auch bald nicht mehr funktionieren :-)
    Deinen Blog werde ich gerne weiterempfehlen.
    Ich liebe solchen kurzen aber aussagekräftigen Rezensionen!

    Herzlichst
    E.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe E. Snyder,

      welch Glanz in meiner Hütte... :)
      Ich freue mich auch, dass dir die Rezension gefällt. Da ich früher oft Stunden an den Rezensionen gefeilt habe, hab ich mir gedacht, dass ich meine Zeit sinnvoller (sprich fürs Lesen) nutzen kann und deshalb meine Mini-Rezensionen "entwickelt". Ich lese nämlich so viel, dass ich meist mit dem Rezensieren nicht nachkomme.

      Freue mich schon auf eine Fortsetzung.

      Liebe Grüße von
      Sabine

      Löschen
  3. Sehr schöne Rezension :) Ich mag das Buch total gerne ;)
    Vielleicht magst du ja auch mal auf meinem Blog vorbeischauen :)

    Alles Liebe Marcia ♥

    http://www.teabooksandfairytales.blogspot.com

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über (ernstgemeinte) Kommentare zu meinen Posts. Immer heraus mit eurer Meinung...

Büchersüchtige Grüße,
Sabine